JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert. Wir und unsere Partner verwenden JavaScript, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen die Inhalte optimal anzuzeigen. Ohne JavaScript ist es leider nicht möglich auf die Website zuzugreifen. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.

Athleisure Nimm’s sportlich

> 22.03.2017 von deinem Schwarzkopfforyou Team

Sportmuffel oder Sportliebhaber? Darauf kommt es bei diesem Trend nicht wirklich an. Denn fit aussehen kann mit dem Athleisure-Style praktisch jeder

Das Trendvokabel setzt sich aus "Athletic" und "Leisure" (engl. für Freizeit) zusammen. Worum es dabei geht: Funktionale, aber sehr hochwertige Sportklamotten – etwa ein atmungsaktives Shirt, Leggings oder Laufschuhe – werden auch im Alltag (im Job, an der Uni, beim Shopping, ...) getragen und oft mit edlen Teilen wie einer Lederhandtasche oder einer Statement-Kette kombiniert. Praktisch für jene, die nach der Arbeit tatsächlich gleich auf dem Sprung ins Fitness sind. Und für die Unsportlichen unter uns ein cooler Mode-Move, um sich hip und gleichzeitig bequem zu kleiden.

Athleisure Hair: Welche Frisur passt zum Sport-Chic?

Der gerade ebenfalls sehr angesagte Sleek Look ist eine authentische Frisuren-Ergänzung für den Athleisure-Trend. Im Prinzip bedeutet das einfach die Haare ganz glatt und wahlweise mit einem akkuraten Scheitel zu tragen. Die sportliche Note kommt hinzu, wenn es zu einem strammen Pferdeschwanz oder Dutt zusammengenommen wird – so wie du es höchstwahrscheinlich auch beim Training tragen würdest. Damit der Sleek Style aber seinen eleganten Charakter beibehält, ist Extraglanz gefragt. Dafür muss das Haar in erster Linie optimal gepflegt sein. Eine Haarkur zweimal pro Woche versorgt es mit der nötigen Feuchtigkeit und kaschiert kleine Makel. Zusätzlich sorgt Glanz-Spray und Haaröl in den Spitzen für ein brillantes Finish in Rekordzeit.

Bild: Blaublut

910