JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert. Wir und unsere Partner verwenden JavaScript, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen die Inhalte optimal anzuzeigen. Ohne JavaScript ist es leider nicht möglich auf die Website zuzugreifen. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.

BRAUEN-STYLING SO ZUPFT MANN RICHTIG

> 13.02.2017 von deinem Schwarzkopfforyou Team

Augenbrauen sind die Rahmen des Gesichts. Wenn die Frisur sitzt, wird es also Zeit, sich einer anderen Haar-partie zu widmen. Hier sind die besten Tools & Tricks für ein gelungenes Feintuning

Wohler als in einer Brow Bar fühlen sich die meisten Männer wahrscheinlich in einem Brauhaus, 'tschuldigung, dieser kleine Kalauer zum Einstieg musste sein. Aber ja, selbst männliche Beautyblogger betonen in ihren Anleitungs-Videos zum Thema „Augenbrauen-Styling“ ziemlich häufig, dass sie durch das Zupfen bitteschön nicht zu feminin aussehen möchten. Keine Sorge: nur weil man eine Pinzette zum Brauen-Feintuning in die Hand nimmt, müssen sich die gesichtsdefinierenden Balken ja nicht gleich in Bleistiftstriche verwandeln. Vielmehr geht es darum ein bisschen die feinen Härchen zu trimmen, Wildwuchs zu eliminieren und die natürliche Form wieder mehr herauszuarbeiten. Mit diesen Tools & Tipps wird das Zupfen zum Kinderspiel – ist aber leider trotzdem nicht ganz schmerzlos, sorry Jungs!

TOOLS

Stift, Pinzette, Brauenbürste, Augenbrauengel

ERSTMAL VORBEREITEN

Nach einer Dusche (wenn es nicht gerade eine eiskalte war) ist der ideale Zeitpunkt zum Zupfen. Die Poren sind geöffnet, das macht die Prozedur ein gutes Stück weniger schmerzhaft. Statt der Dusche kann auch ein warmer Waschlappen, den man sich kurz auf die Augenpartie legt, den gleichen Effekt haben.

IN BESTFORM ZUPFEN UND STYLEN

Ein Stift hilft bei der Bestimmung der genauen Brauenlänge: Den Stift am Nasenflügel anhalten, die entstandene optische Linie markiert den Anfangspunkt der Braue, auf der anderen Seite wiederholen. Der Wildwuchs oberhalb der Nasenwurzel bis zu den gerade bestimmten zwei Anfangspunkten wird mit einer Pinzette entfernt. Ebenso kann man das Ende der Braue bestimmen: Dafür misst man vom Nasenflügel zum äußeren Augenwinkel, an diesem Punkt endet optimalerweise die Braue. Alles was hinter dieser imaginären Linie wächst wird entfernt.

ENDSPURT!

Jetzt sind die wildwachsende Härchen am unteren Brauenrand dran: An der natürlichen Form orientieren und nur die Härchen entfernen, die dem Auge näher stehen, als der Braue. Regelmäßig mit einer Wimpernbürste (ein Stielkamm oder sogar eine zweckentfremdete Zahnbürste tut's auch) kämmen, um zu verhindern, dass man im Eifer des Gefechts zu viele Härchen erwischt. Nach dem Zupfen (und einer kleinen Erholungsphase für die leicht gerötete Haut) kann man die Brauen auch mit einem Hauch Gel  in Form bringen – und halten.

 

Bild: Getty Images

 

238