JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert. Wir und unsere Partner verwenden JavaScript, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen die Inhalte optimal anzuzeigen. Ohne JavaScript ist es leider nicht möglich auf die Website zuzugreifen. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.

Frisurentrend: Micro Pony Fringe Watching

> 15.02.2017 von deinem Schwarzkopfforyou Team

Alle Augen auf den Micro Pony: Warum die kurzen Stirnfransen gerade ganz groß rauskommen und wie du sie stylen kannst, verraten wir hier

Du möchtest deinem Look ein kleines Update verpassen? Dann ist der neueste Frisurentrend wie für dich gemacht: Denn mit dem angesagten Micro Pony (auch Micro Fringe oder Baby Bangs genannt) kannst du dich kurzerhand neu erfinden – und das ganz ohne großes Umstyling!

Was genau ist ein Micro Pony?

Wie der Name schon andeutet, handelt es sich beim Micro Fringe um eine extrakurze Ponypartie, die ein paar Zentimeter über den Augenbrauen endet. Damit ist nur noch der obere Teil der Stirn bedeckt – die schnellste Abkürzung zu deiner neuen Trendfrisur!

5 Gründe, warum auch du ein Auge auf den Micro Pony werfen solltest

  1. Die Stirnfransen müssen nicht so schnell wieder nachgeschnitten werden – das macht sie zu unserem Langzeit-Liebling!
  2. Der Mini-Fringe lässt deinem Gesicht optisch mehr Raum, das rückt deine Augen wieder in den Fokus.
  3. Egal ob du einen Pixie trägst oder superlange Haare hast, Baby Bangs passen immer dazu.
  4. Glatt-Gebot war gestern: Der Micro Pony darf jetzt auch ganz weich und kompakt ausfallen.
  5. Von Sleek-Look bis Hochsteckfrisur – der Trend-Pony ist eine tolle Ergänzung für jeden deiner Hairstyles.

Maximaler Styling-Spaß mit dem Micro Pony

Obwohl er so kurz ist, zeigt sich der Stirn-Shortie extrem wandelbar: Für einen markanten, edgy Look kannst du den Pony zum Beispiel glätten und danach alle Härchen mit der Schere auf eine Länge trimmen. Falls du lieber ein Rockabilly-Girl abgeben möchtest, drehst du die Bangs mit einer Rundbürste etwas ein und bindest das restliche Haar zu einem Pferdeschwanz (so wie oben im Bild). Oder du verleihst deiner Frisur eine punky Attitüde, indem du einzelne Ponyspitzen mit Haarwachs definierst.

Bild: Getty Images

344