JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert. Wir und unsere Partner verwenden JavaScript, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen die Inhalte optimal anzuzeigen. Ohne JavaScript ist es leider nicht möglich auf die Website zuzugreifen. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.

Im Style-Visier: Nina Schwichtenberg

> 05.01.2016 von deinem Schwarzkopfforyou Team

Die Bloggerin begeistert uns mit entspannt-edlen Outfits und beneidenswert tollen Haaren. Hier verrät sie mitunter, wie sie ihre Mähne pflegt und warum diese nicht immer so großartig ausgesehen hat

„Life is a runway – walk it!“ lautet das Motto von Nina Schwichtenberg, die sich dem Thema Mode in Vollzeit widmet – auf ihrem Blog fashiioncarpet.com und nebenbei als freie Redakteurin. Uns hat die 24-Jährige nicht nur mit durchdachten und perfekt inszenierten Looks überzeugt, sondern auch mit ihrer glänzenden brünetten Mähne und ihren natürlichen Beauty-Looks. Wie ihr die gelingen, hat sie uns im Interview erzählt – und vieles mehr:

Wie beschreibst du selbst deinen Look?
Modern, minimalistisch, trendbewusst und tragbar.

Wo und von wem holst du dir Inspiration für deine Ouftits?
Von anderen Bloggern – meistens in Social-Media-Kanälen wie Instagram.

Deine Key-Teile für diesen Winter?
Ein kuscheliger Oversize-Pullover, meine „Nowles“-Boots von Isabel Marant, Lipbalm und Handcreme.

Welche sind deine liebsten Online-Shops?
Asos, Zalando, Mytheresa und Net-A-Porter.

Dein Haar sieht immer so toll aus. Wie pflegst du es?
Ich wasche meine Haare nur alle zwei bis drei Tage und versuche sie so oft es geht an der Luft zu trocknen.

Und dein Frisurentipp für Bad Hair Days?
Top Knot (= ein extrem hoch sitzender Dutt).

Schon mal über eine neue Haarfarbe nachgedacht? Wenn ja, welche?
Da ich mit meiner Naturhaarfarbe sehr zufrieden bin, würde ich mir wahrscheinlich nur ein paar Highlights machen lassen.

Welcher Haarschnitt reizt dich – und warum?
Ich habe mich erst vor ein paar Monaten für einen neuen Haarschnitt entschieden und meine bauchnabellangen Haare zu einem Clavi Cut gekürzt. Diesen Schnitt habe ich bisher nicht bereut und schneide immer noch regelmäßig nach.

Deine größte Haar-Panne?
Die von meiner Mutter selbstgemachten und unterschiedlich hellen Strähnchen, als ich ein Teenager war – gaaaaanz schlimm! :D

Was liebst du an deinem Haar?
Den schönen, natürlichen Braunton, auf den ich schon oft angesprochen wurde.

Was stört dich an deinem Haar?
Ab und zu die Fülle, weil fast jedes Produkt dafür zu schwach ist oder ich extrem viel davon brauche.

Day & Night – wie switcht dein Make-up?
Abends setze ich mit Lippenstift einen knalligen Akzent – am liebsten in Pink oder Rot.

Verrätst du uns einen deiner Schmink-Geheimtipps?
Ich habe immer eine leere Mascara in meiner Schminktasche. Mit dem Bürstchen kann ich meine Wimpern nach dem Tuschen noch einmal perfekt auseinanderkämmen.

Deine liebsten Reiseziele?
Ich würde wahnsinnig gerne mal nach New York. Mein Freund und ich planen gerade für das nächste Jahr.

Und deine Hotspots in deiner Homebase München?
Ich liebe es an der Isar zu sitzen und meine Füße im Sommer ins Wasser baumeln zu lassen. Außerdem trifft man mich regelmäßig im Hans im Glück, weil ich ein absoluter Burger-Fan bin.

Bilder: Fashiioncarpet

847