JavaScript ist in Ihrem Browser nicht aktiviert. Wir und unsere Partner verwenden JavaScript, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen die Inhalte optimal anzuzeigen. Ohne JavaScript ist es leider nicht möglich auf die Website zuzugreifen. Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihrem Browser.

MÜTZE AB, DURCHLÜFTEN! KLEINES FRÜHLINGS-FRESH-UP

> 10.03.2017 von deinem Schwarzkopfforyou Team

Seid ihr den Warme-Ohren-Look auch so leid wie wir? Unsere Haare brauchen mal wieder frische Luft. Deshalb weg mit der Wolle, her mit der Sonne! Und vorher gibt‘s noch ein Pflege-Update

Schon mal den Begriff Wetterfarbe gehört? Der Moderator meines Dauerschleife-Radiosenders kann sich seit Tagen nicht festlegen. Leichtes Gelb (steht für: etwas Sonne), Grau (steht für: durchwachsen mit Regen) und zwischendurch stundenweise Hellblau (steht für: Mütze runter, ab nach draußen). So ganz kann sich das Wetter aktuell nicht entscheiden, welche Jahreszeit es gerade darstellen möchte. Aber eins steht fest: Am 20. März ist kalendarischer Frühlingsanfang, es wird also Zeit für ein kleines Fresh-Up. Denn wenn die Sonne endlich mal wieder länger rauskommt (leichtes Gelb), unsere Ohren auch ohne Wolle warm bleiben (Hellblau), dann soll die Frisur doch bitte nicht wintermüde (Grau) in der Gegend rumhängen. Pünktlich zum Start der neuen Jahreszeit gibt‘s deshalb ein kleines Pflege-Update, here we go:

EIN WORK-OUT FÜR DEN KOPF

Die Fit-für-den-Frühling-Sportoffensive ist uns fast schon in Fleisch und Blut übergegangen und wird seit Januar praktiziert. Dagegen ließ sich die Strubbelmatte in den letzten Monaten so herrlich unter der Mütze verstecken. Schluss damit! Genauso wie der Body verdient auch die Frisur einen Neustart. Jetzt ist die Phase, in der man ein bisschen in Pflege und Wiederherstellung investieren sollte, das zahlt sich später aus.

HAAR-DETOX

Ingwerwurzel (klein geschnitten, mit heißem Wasser aufgebrüht) hat uns in den letzten Monaten durch so manche Erkältung geholfen. Die Knolle wirkt aber nicht nur bei Schnupfen-Nasen Wunder: Als Wirkstoff im Hair Tonic fördert er eine stärkere Durchblutung der Kopfhaut. Wer also dort mal wieder ordentlich durchlüften und parallel für gesundes und volles Haar sorgen möchte, der massiert bitte täglich mit Tonic – der Ingwer erledigt den Rest.

ENERGIESPRITZE

Es soll ja tatsächlich Leute geben, die Ingwer mehr so igittibäh finden. Und ja, man muss das Hair Tonic zwar nicht trinken, aber manche greifen in puncto Energiespritze lieber zu Coffein-Kick als zu Knollen-Power. Kein Ding, der Hair Activator hat da mal was vorbereitet: Denn dieses Shampoo kommt komplett ohne Silikone aus und schafft es dank Coffein trotzdem, Haarwurzeln und Kopfhaut wachzurütteln, also die platte Matte mit Volumen aufzufrischen.

Bild: Getty Images

 

372